San Francisco- die Golden Gate Bridge

Auf dem Fahrrad über San Franciscos Brücke

Fast jeder kennt San Franciscos Wahrzeichen, die Golden Gate Bridge. 2737 m lang, 27 m breit und 227 m hoch, gehört sie, seit ihrer Eröffnung 1937, zu den längsten Hängebrücken der Welt. Keine Stadtrundfahrt, bei der man nicht einmal über diese beeindruckende Brücke fährt. Auch ich möchte mir einen Eindruck von diesem gewaltigen Bauwerk machen und sofort ist mir klar: ich nehme das Rad!

San Francisco Pier39

Ich starte meine Tour an einem sonnigen Tag in Fisherman´s Wahrf am Pier 39. Ziel, der gut 15 km langen Strecke, ist Sausalito, auf der anderen Seite der Brücke.

Fisherman`s Wharf ist ein süßes, trubeliges Hafenviertel und sicher nicht ohne Grund die Haupttouristenattraktion der Stadt.

Am berühmten Pier 39  findet man viele kleine Geschäfte, Restaurants, Essensbuden und natürlich auch die Kalifornischen Seelöwen, die sich zum Sonnen auf die Pontons gelegt haben.

San Francisco Pier39 Anleger

Gewaltig liegen die 450 kg Kolosse auf der faulen Haut.Es riecht nach Fisch und Meer. Aus den Restaurants strömt der Duft von frischen Muscheln und Zitrone.

Jetzt aber los

Ich mache mich auf den Weg. Parallel zum Wasser fahre ich an Madame Tussauds Wachfigurenmuseum vorbei, bis zum Maritim Museum. Hier komme ich an einem kleinen Strand vorbei. Es geht bergauf und langsam wird mir warm, aber schon kurze Zeit später fahre ich wieder bergab durch einen kleinen Park in Richtung

Golden Gate Bridge in voller Länge

Hafen. Der Fahrtwind verschafft etwas Abkühlung. Ich bleibe auf dem Weg, der direkt am Waser langführt und nur ein paar Meter weiter kann ich sie plötzlich sehen.  In weiter Entfernung lässt sich nur erahnen wie groß diese Brücke sein muss.

Es ist nicht mehr weit bis Crissy Field. Hier lege ich einen kleinen Stopp ein um etwas zu trinken und natürlich um ein paar Fotos zu machen.  Wer Lust hat kann sich auch ein wenig an den Strand setzen und aufs Wasser schauen. Immer wieder fahren Boote vorbei. Einige bringen die Touristen zur Gefängnisinsel Alcatraz, andere kommen vom Fischfang zurück oder bringen Einheimische und Urlauber „auf die andere Seite“ nach Sausalitos.Wer Glück hat kann hier sogar Wale beobachten. Ich sehe leider keine Wale, also fahre ich weiter.

Rauf auf die Brücke

Jetzt wird es noch einmal anstrengend. Es geht rauf auf die Brücke. Ich muss ganz schön in die Pedale treten um den Weg nach oben zu schaffen. Und ganz plötzlich bin ich oben angekommen! Was für ein Ausblick? Die Radfahrer teilen sich eine Spur mit den Fußgängern. Ich habe Glück und es sind nicht viele Fußgänger da, also kann ich die ca 2,7 km lange Strecke richtig genießen. Ich habe einen atemberaubenden Ausblick auf das Meer und vor mir eine Brücke die scheinbar nicht enden will.

Unter der Brücke hängt eine Gondel mit Brückenmalern. Sie sind dabei den Anstrich der Brücke zu erneuern. Es soll wohl so sein, dass die Brücke immer fortlaufend gestrichen wird. Wenn die Maler hinten angekommen sind, fangen sie vorne wieder an. Verrückt…

Viel zu schnell geht die Fahrt vorbei

Ab jetzt geht es bergab.  Eine gigantische, kurvige Straße führt mich im weiter in Richtung Sausalitos. Vorbei an ein paar Häusern schlängelt sich die Straße bis ins Zentrum. Sausalitio gefällt mir auf Anhieb. Es gibt hier viele kleine Geschäfte und Läden. Natürlich hat man hier einen tollen Blick auf San Francisco.

Blick vom Boot auf San Francisco

Wer Lust hat kann nun den gleichen Weg wieder zurücknehmen. Ich entscheide mich aber für die Fähre und reihe mich mit meinem Fahrrad ein in eine riesige Schlange. Lange muss ich nicht auf die Fähre warten und bekomme auch sogar sofort einen Platz. Die Fahrräder werden ordentlich sortiert aufgestellt und ich kann an Deck gehen und mir den Wind um die Nase wehen lassen. Ich habe einen tollen Blick auf San Francisco.

Es dauert gerade einmal 25 Minuten und ich bin zurück, wo ich heute morgen gestartet bin. Ich gebe mein Fahrrad zurück und lasse den Blick noch einmal schweifen. Über die Bucht, die Seelöwen und in weiter Entfernung die Brücke. Ich bin begeistert und denke mir, dass es keine bessere Möglichkeit gibt eine Stadt zu erkunden, als mit dem Rad.

User registration is disabled for now. Contact site administrator.